Auch im Urlaub fleißig….das Röster-Austauschtreffen 2017

Am vergangenen Wochenende waren Sergey und Philip für euch unterwegs, zum Röster-Austauschtreffen.

Von langer Hand war ein Treffen unter Deutschen Röstern geplant, um sich über die „Entwicklung von Röstprofilen“ auszutauschen, Ideen zu teilen und einfach voneinander zu lernen.

Die Veranstaltung fand in Hamburg in den Räumen der „Rösterei Quijote“ statt. Es war eines der ersten Treffen dieser Art und insgesamt fanden sich 70 Kollegen zusammen, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen.

Zusätzlich wurden im Vorfeld 10 Röstereien per Los ausgewählt, einen Kaffee zu rösten und dort zu präsentieren. Damit Chancengleichheit herrschte, gab es für alle die gleiche Menge von einem von der „Rösterei Quijote“ direkt aus dem Ursprung importierten Kaffees:

Ein Honduraner von der Finca Manazapa, in der Region Marcala, La Paz. Dieser Blend aus 3 verschiedenen Sorten (ihcafe90, Lempira, Catimor) war Fully washed aufbereitet worden, und stammt dort von erst 5 Jahre alten Pflanzen. Das Besondere an diesem Kaffee ist, dass es sich um einen Robusta Hybrid handelt und eher trocken aufbereitet anmutet.

Nun hatten wir das große Glück, dass wir im Vorfeld ausgelost wurden, diesen Kaffee zu rösten und so unsere Idee und unser Verständnis vom Rösten, sowie unser Können mit anderen zu teilen.

Für uns war es die ideale Chance von anderen Kollegen zu lernen. Wir haben viel über das Verfeinern von Röstprofilen erfahren, neue Ideen mitgenommen, wie wir das Ergebnis in der Tasse weiter entwickeln können.

Da wir in der glücklichen Lage waren diesen Kaffee rösten zu dürfen, haben wir ein paar Kilo für euch zurück gehalten. Nun könnt ihr mal probieren, was diesen Kaffee so besonders macht. Eine feine Tasse mit durchgehender Süße, leichter Frucht und einem schokoladigen Abgang: Definitiv ein Muss für euch…

 

2017-09-20T11:08:57+00:00 September 20th, 2017|Neue Rösterei|